Ausschreibung: Regionalleiter/-in MENA

Ausschreibung: Regionalleiter/-in MENA

IFAIR sucht zum 01. Dezember 2016 eine/n eherenamtliche/n Regionalleiter/-in Naher Osten und Nordafrika. Bewerbungen werden bis zum 20.11.2016  erbeten an hanna.pfeifer@ifair.eu. Die Ausschreibung als PDF findest du hier.

Du interessierst Dich für Internationale Beziehungen und Außenpolitik? Du willst in einem jungen Team mit Start-Up Atmosphäre eine erfolgreiche und schnell wachsende Organisation mitgestalten? Du möchtest Verantwortung in einem internationalen Projekt übernehmen?

Wir, die Young Initiative on Foreign Affairs and International Relations (IFAIR), suchen zum 01. Dezember 2016 eine/n eherenamtliche/n

Regionalleiter/-in Naher Osten und Nordafrika

Der Regionalbereich „Naher Osten und Nordafrika“ umfasst alle Themen, die Anknüpfungspunkte an die Region haben. Dies kann sich in vergleichenden wie regionalspezifischen Projekten und Publikationen niederschlagen.

Folgende Aufgaben fallen in den Verantwortungsbereich des/der erfolgreichen Bewerbers/-in:

  • Akquise und Redaktion von Beiträgen für unseren Open Think Tank auf ifair.eu
  • Initiation und Koordination von Projekten mit Regionalbezug
  • Bericht über Tätigkeiten im Regionalbereich an das IFAIR Kernteam
  • Strategische Weiterentwicklung des Vereins und der Vereinsarbeit
  • Teilnahme an der monatlichen Skype-Konferenz des Kernteams
  • Teilnahme am jährlichen Strategietreffen des Vereins.

Als Regionalleiter/-in fällt eine Arbeitszeit von durchschnittlich ca. 10 Stunden pro Woche an, die je nach Projektzyklen u.ä. variiert.

Insbesondere wird von Bewerber/-innen erwartet, sich im in der Antragsphase befindlichen Projekt „Common Rememberance, Future Relations“ als verantwortliches Teammitglied zu engagieren. Durch die Vernetzung von NGOs und den strukturierten Austausch über Erinnerungskulturen und Gedenkpraktiken in Israel, Deutschland, Armenien, Frankreich und der Türkei möchte das Projekt Feindbilder abbauen, interzivilgesellschaftliche Kooperation intensivieren, wechselseitige Lernprozesse in der Erinnerungs-, Gedenk- und Versöhnungsarbeit initiieren und gemeinschaftliche Projekte von NGOs planen und auf den Weg bringen. Konzeption und Beantragung der Hauptfinanzierung sind bereits abgeschlossen. Der/die neue Regionalleiter/-in wird in ein bereits bestehendes Team eingebunden und von diesem in das Projekt eingearbeitet.

Im Projekt fallen folgende Aufgaben an:

  • Fundraising für Kofinanzierung des Projektes
  • Durchführung der Projektphasen in Yerevan und Berlin
  • Monitoring und Koordination des Gesamtprojektes

Wen suchen wir?

IFAIR besteht aus Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich engagieren möchten. Als Kandidatinnen und Kandidaten kommen junge Studierende in Frage, die sich für einen längeren Zeitraum bei IFAIR engagieren und eine verantwortliche Rolle einnehmen möchten. Wir suchen junge Menschen, die schon während ihrer Studienzeit Projekterfahrung sammeln möchten und Interesse am Aufbau und der Fortentwicklung einer jungen Organisation haben. Regionalexpertise im Bereich MENA wird ebenso erwartet wie Organisationstalent, hohe Motivation zum eigenständigen Arbeiten sowie die Bereitschaft, sich zuverlässig und verantwortungsvoll in der Freizeit zu engagieren. Inhaltliche Kenntnisse im Bereich Erinnerungspolitik, Sprachkenntnisse der Zielregionen sowie Erfahrung im Projektmanagement sind von Vorteil.

Was ist IFAIR?

Wir sind ein junger, gemeinnütziger Verein, der 2010 auf einer Sommerakademie der Studienstiftung des deutschen Volkes gegründet wurde. Mit unseren drei Säulen “Think. Learn. Act.” setzen wir Impulse in der internationalen Politikdebatte, helfen unseren Mitgliedern beim Berufseinstieg und realisieren konkrete Projekte in den Internationalen Beziehungen. Dabei arbeiten wir mit diversen Organisationen, Stiftungen und Institutionen vom Auswärtigen Amt bis zur Hertie-School of Governance in Berlin zusammen.

Was bieten wir Dir?

Durch unsere inzwischen sechsjährige Erfahrung in der Vereinsarbeit verfügen wir nicht nur über Fachwissen in den Bereichen Fundraising, Projektakquise und -durchführung sowie Organisationsentwicklung, sondern auch über ein wertvolles Netzwerk von Berufseinsteigern, Kontakte zu Entscheidungsträgern sowie Medien und Zivilgesellschaft. Ehemalige Verantwortungsträgerinnen bei IFAIR arbeiten inzwischen über die Welt verteilt in Ministerien und Internationalen Organisationen, an Universitäten und bei Think Tanks sowie bei NGOs und in der freien Wirtschaft.

Interesse?

Dann schreib eine Mail an hanna.pfeifer@ifair.eu und schicke uns die folgenden Unterlagen bis zum 20.11.2016:

  • CV (max. 1,5 Seiten)
  • Motivationsschreiben (1 Seite)
  • Liste anderweitiger ehrenamtlicher Tätigkeiten.

Da wir operativ fast ausschließlich online arbeiten (Skype, Dropbox etc.), kannst Du von überall aus mitmachen. Auch die Auswahlgespräche werden zwischen dem 25. und 27.11.2016 per Skype stattfinden. Wir fordern insbesondere Studentinnen zur Bewerbung auf.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

IFAIR