EU-ASEAN Perspectives

EU-ASEAN Perspectives
Impact Group

EU-ASEAN Perspectives

In der Impact Group EU-ASEAN Perspectives diskutieren junge Menschen aus EU- und ASEAN-Staaten über aktuelle Fragen der Beziehungen zwischen beiden Regionen und entwickeln Vorschläge zu deren Verbesserung.

EU-ASEAN Perspectives Dialogue III
2016

EU-ASEAN Perspectives Dialogue III

Im November 2016 fand der 3. EU-ASEAN Perspectives Dialogue statt, in dem Studierende und Berufseinsteiger aus Europa und Südostasien online und offline zum Thema „Gender Equality – Progress and Challenges from an Interregional EU-ASEAN Perspective” diskutiert haben.

Mehr Infos

EU-ASEAN Perspectives II
2015

EU-ASEAN Perspectives II

Der 2. Interregionale EU-ASEAN Perspectives Dialogue fand zwischen März und Juni 2015 unter dem Titel „Building global partnerships – Which role for the EU and ASEAN?“ statt und beschäftigte sich mit den Zielen beider Regionen in den Bereichen Entwicklung, Finance, Handel und Klimawandel.

Mehr Infos

EU-ASEAN Perspectives II
2014

EU-ASEAN Perspectives II

Der 1. EU-ASEAN Perspectives Dialogue hat Studierende und Young Professionals zusammen gebracht, um über empirische als auch normativen Fragen der EU-ASEAN-Beziehungen zu diskutieren. Deren Policy-Paper „Unlocking the Potential of Interregionalism“ wurde auf einer Abschlussveranstaltung im Februar 2014 in Berlin vorgestellt.

Mehr Infos

Welches Problem spricht die Impact Group an?

In der Impact Group EU-ASEAN Perspectives diskutieren junge Menschen aus der EU und aus ASEAN-Staaten aktuelle Fragen der Politik zwischen beiden Regionen und entwickeln Vorschläge zur Verbesserung der Beziehungen. Zwar spielen sowohl Europa als auch Asien wichtige Rollen in der globalen Politik, doch mangelt es an einem gegenseitigen Verständnis für die Beweggründe hinter den jeweiligen Regionalprojekten ebenso wie an einer Vision für die Zukunft der interregionalen Beziehungen. Daher kann das Kooperationspotential zwischen der EU und ASEAN nicht voll ausgeschöpft werden. Wir glauben, dass sich Studierende und junge Berufstätige aus beiden Regionen in einem konstruktiven Dialog über die verschiedenen Sichtweisen mit dieser Problematik befassen sollten. Auf dieser Grundlage erörtern wir Möglichkeiten zur Verbesserung und Ausweitung der interregionalen Beziehungen.

Wie arbeiten wir?

Seit 2013 veranstaltet die Impact Group die EU-ASEAN-Perspectives-Dialoge (EUAP). Mit diesem Format hat IFAIR ein Netzwerk aus Studierenden und jungen Berufstätigen geschaffen, die an einer Diskussion über empirische und normative Fragen der EU-ASEAN-Beziehungen interessiert sind und dabei die Lücke zwischen akademischem und politikpraktischem Diskurs schließen wollen. Dazu diskutieren sie in Online-Formaten aktuelle Themen der interregionalen Beziehungen. Die Ergebnisse werden in einem Policy Paper zusammengefasst und in einer Live-Veranstaltung mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutiert. Die Empfehlungen wurden auch in Artikeln im Diplomatischen Magazin, auf Euractiv und in anderen Medien veröffentlicht. 2016 ging der Dialog in die dritte Runde. Das Thema von EUAP III lautete: „Gender Equality – Progress and Challenges from an Interregional EU-ASEAN Perspective“. Weitere Informationen zu den vergangenen Ausgaben sowie Links zu den jeweiligen Policy-Papern: EUAP I (2013/2014) und EUAP II (2015)

Mitglieder der Impact Group

Leiterin der Impact Group

Nelly Stratieva, Trade & Sustainability Consultant (nelly.stratieva@ifair.eu)

Executive Committee

Hannah Elten, SciencesPo Paris und University of Sydney, IFAIR Regionalleiter für den Bereich Süd- und Ostasien (hannah.elten@ifair.eu)
Katja Plambeck, Humboldt Universität Berlin, Freie Universität Berlin und Universität Potsdam
Florian Winkler, Ludwig-Maximilians-Universität München, IFAIR Regionalleiter für den Bereich Süd- und Ostasien (florian.winkler@ifair.eu)

Ehemalige Mitglieder

Steffen Murau, City University London, IFAIR-Vorstandsmitglied (steffen.murau@ifair.eu)
Lukas Rudolph, Ludwig-Maximilians-Universität München, IFAIR-Vorstandsmitglied (lukas.rudolph@ifair.eu)
Kilian Spandler, Eberhard Karls Universität Tübingen, IFAIR-Vorstandsmitglied (kilian.spandler@ifair.eu)

Aktueller Status:

Im November 2016 fand der 3. EU-ASEAN Perspectives Dialogue statt

Mehr Infos

EU-ASEAN Perspectives Dialogue III

Mehr Infos

EU-ASEAN Perspectives Dialogue II

Mehr Infos

EU-ASEAN Perspectives Dialogue I

Mehr Infos

Wer unterstützt uns?

Eine Reihe namhafter Persönlichkeiten hat die EUAP-Dialoge bereits als Schirmherren und -herrinen unterstützt:

  • Prof. Dr. Tanja A. Börzel, Inhaberin des Jean-Monnet-Lehrstuhls, Direktorin des Zentrums für Europäische Integration und Direktorin der KFG „The Transformative Power of Europe“ an der FU Berlin sowie Mitglied des IFAIR Advisory Boards (EUAPII)
  • Dr. Thomas Gambke MdB, Vorsitzender der ASEAN-Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages und Mitglied des IFAIR Advisory Boards (EUAPI)
  • Ranieri Sabatucci, Leiter der Südostasien-Abteilung im Europäischen Auswärtigen Dienst (EUAPII)
  • Helga Schmid, Stellvertretende Generalsekretärin für politische Fragen des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EUAPIII)
  • H.E. Vongthep Arthakaivalvatee, Stellvertretender Generalsekretär der ASEAN für die ASEAN Socio-Cultural Community (EUAPIII)
  • EUAP-Veranstaltungen wurden unter anderem vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland, der KFG „The Transformative Power of Europe“ der FU Berlin, der BMW Stiftung Herbert Quandt, dem European Institute of Asian Studies (Brüssel), dem EU Center in Singapur, die Hanns-Seidel-Stiftung und KANITA.

Wie kann ich mitmachen?

Studierende, NachwuchsforscherInnen und junge Berufstätige, die uns unterstützen möchten, sind herzlich eingeladen, der Impact Group beizutreten. Wenn ihr Fragen oder Projektideen habt, kontaktiert uns!