Jahresbericht 2019: Ein Jahr der Reflektion und neuen Organisation

Jahresbericht 2019: Ein Jahr der Reflektion und neuen Organisation

Im letzten Jahr des vergangenen Jahrzehnts ist die weltweite politische Polarisierung stetig vorangeschritten. Die zweite türkische Syrienoffensive, die Aggressionen zwischen den USA und dem Iran, die zunehmende Animosität von EU und dem Vereinigten Königreich aufgrund Brexits, die zunehmend drastische Lage in Brasilien und Polen und die Zugewinne der AfD in den deutschen Landtagswahlen. Dies ist nur eine kleine Auswahl der Ereignisse, die 2019 maßgeblich bestimmt haben. Angesichts der Zuspitzung all dieser Probleme, ist es ein Leichtes mit Unmut und Angst in die Zukunft zu blicken. Doch 2019 wurde ebenso geprägt durch den Aktivismus von Greta Thunberg, Fridays for Future und der Etablierung von Umweltschutz als zentrales Interesse der gesellschaftlichen Mitte. Sofern ein Umdenken in Bezug des Umweltschutzes möglich ist, ist auch eine positivere Entwicklung in der Politik möglich, eine Überzeugung die IFAIR in den letzten 10 Jahren maßgeblich geprägt hat.

Im Jahr 2020 werden wir unser zehntes Jubiläum feiern. Bevor wir im kommenden Jahr auf unsere zehnjährige Geschichte zurückblicken, nutzen wir zunächst diese Gelegenheit, um die Ereignisse und Entwicklungen rund um IFAIR im vergangenen Jahr aufzubereiten und bereits einen kleinen Ausblick auf das zehnte Jahr IFAIR geben. All unsere Aktivitäten und Erfolge wären ohne die Unterstützung verschiedener Institutionen und Personen nicht möglich. Daher möchten wir diese Gelegenheit auch nutzen, um allen Menschen, die uns bisher unterstützt haben, unseren herzlichsten Dank auszusprechen.

Unsere Highlights 2019:

  • Wir freuen uns darüber, dass wir zum zweiten Jahr in Folge mehr neue Mitglieder zählen, die nicht aus Deutschland kommen.
  • Während unserer Hauptversammlung im September wurde ein neuer Vorstand für die nächsten drei Jahre gewählt.
  • Unser Kernteam traf sich zweimal in Berlin, um die Entwicklungen des Vereins und dessen Zukunftspläne zu diskutieren.
  • Wir organisierten einen Foreign Policy Talk in Kooperation mit den Jungen Transatlantikern. Dabei hatten IFAIR Mitglieder die Möglichkeit, erfahrene Diplomaten der kanadischen Botschaft kennenzulernen: Geoff Gartshore, Attaché für Politik, and Jean Ducharme, Attaché für Kulturdiplomatie
  • Unsere Regionalleiterin Katharina Lange hielt einen Vortrag über die Konfliktherde in der Region im Rahmen des Seminars „Krieg und Frieden“ an der Akademie Frankenwarte in Würzburg.
  • IFAIR Mitglieder hatten die einmalige Gelegenheit, die US-Deutschen Beziehungen mit US-Botschafter Richard Grenell während eines Foreign Policy Frühstücks zu diskutieren, welches zusammen mit den Jungen Transatlantikern organisiert wurde.

Weitere Informationen über unsere Highlights, Projekte und neuen Team-Mitglieder findet ihr in unserem Jahresbericht 2019: Ein Jahr der Reflektion und neuen Organisation.

Avatar